eindeutig zu viel

Nachdem Saskia in der Nacht von Freitag zu Sonnabend innerhalb von 6 Stunden 7 Anfälle hatte, hat sie diesmal innerhalb von 7 Stunden 9 geschafft. Was eindeutig zu viele sind.

Ich fürchte, wir werden an der Orfiril-Dosis drehen müssen, das ist das einzige, was mir dazu einfällt, was vielleicht helfen könnte. Wir sind im Augenblick bei 300+300 mg pro Tag, waren vor ein paar Monaten aber schon bei 300+450 mg. Orfiril hilft – sowohl nach Aussage des Neurologen als auch nach unserer Erfahrung in den vergangenen drei Jahren – gegen die großen Anfälle, und viele von Saskias Schlafanfällen sind wie gesagt kurz vor (oder auch schon kurz hinter) der Grenze zu solch großen Anfällen.

Ja, ich denke, heute morgen oder heute abend werden wir einfach mal auf 375 mg gehen, und schauen, ob das was hilft.

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Epilepsie, Saskia veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu eindeutig zu viel

  1. Pingback: Besser. Ein bisschen. | Besser so als anders

  2. Pingback: „Hypotoner Mehlsack“ « Graugrüngelb

Gib Deinen Senf dazu (nich' kleckern, hier is' wisch gefrischt!):

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s