Nun aber wirklich

Ja, da hilft denn wohl alles Schönreden nicht mehr. Gestern morgen schon stellten wir beide fest, dass Saskia ziemlich stark durchhängt, in die Luft starrt, und zuckt. Deutlich mehr als in den vergangenen Tagen, die ja zum Teil auch schon unschön waren.

Und den Tag hat sie dann auch so fortgesetzt, wie sie ihn angefangen hat: Zwei Sturzanfälle. Ich fürchte, auch heute wird ihr Anfallsbuch aus dem Kindergarten nicht leer sein, wenn ich sie abhole …

Als ich heute morgen die Jalousie hochzog, und mich dann zu ihr wandte, sah ich, dass ihre Augen offen waren, und so ein wenig vor sich hin klimperten. Auch kein gutes Zeichen, und auch etwas, was ich lange nicht mehr so gesehen hatte, und worauf ich auch gern weiterhin verzichtet hätte.

Naja, sehn wirs doch mal so: Die gute Nachricht ist, dass es Saskia wieder schlechter geht, da haben die Ärzte in Bethel vielleicht doch was zu tun. Okay, wie immer gibt es eine Kehrseite: Die schlechte Nachricht ist, dass es Saskia wieder schlechter geht, da dauert der Aufenthalt in Bethel, der sicher nicht ganz einfach wird, vielleicht länger als geplant/gehofft. 😕

Dieser Beitrag wurde unter Saskia veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Gib Deinen Senf dazu (nich' kleckern, hier is' wisch gefrischt!):

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s