Seitenwechsel

Ich bin ja immer ziemlich beeindruckt, wenn Tanzlehrer, mehr oder weniger problemlos, zwischen Herren- und Damenschritten wechseln. Der aktuelle kann das besonders gut – den habe ich nicht nur ein paar Schritte, trocken und ohne Musik, als Dame machen sehen – der kann beide Rollen mehrere Tänze hintereinander perfekt ausfüllen. Wie gesagt, beeindruckend.

Womit ich nicht gerechnet hatte: selber mal die Seiten zu wechseln 🙂

Ich kann nur sagen: Eine sehr interessante Erfahrung. Man bekommt plötzlich ein viel besseres Gefühl dafür, was der Unterschied zwischen „so herum“ und „so herum“ ist, warum es so wichtig ist, dass man als Mann deutlich führt – und was deutliche Führung eigentlich bedeutet.

Ja, mit einer Frau im Arm die Herren-Schritte zu tanzen ist eindeutig die schönere Art des Tanzens. Aber mal im Arm eines Mannes die Damen-Schritte zu tanzen ist auf jeden Fall hilfreich 🙂

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Tanzen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Gib Deinen Senf dazu (nich' kleckern, hier is' wisch gefrischt!):

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s