Schubladendenken

Ein Mann, grazil, irgendwie feminin – klare Sache, der ist doch schwul, oder?

Nein, ist er nicht. Er ist transsexuell. Uhm. Diese Schublade hatte ich irgendwie gar nicht auf der Rechnung – Transsexualität scheint in (sicherlich nicht nur meinem) Bewußtsein viel weniger „etabliert“ zu sein als Homosexualität.

Phhh. War ein interessantes Gespräch, dass wir da eineinhalb Stunden lang hatten. Hat mir leider mein „Ich geh‘ heut‘ mal halbwegs zeitig ins Bett“ kaputt gemacht :). Aber überraschend, spannend, interessant – unter mehreren Gesichtspunkten – die Wahrnehmung des eigenen Schubladendenkens ist nur einer davon.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allerwelt veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Schubladendenken

  1. Pingback: Veränderungen | Besser so als anders

  2. Pingback: Komisch | Besser so als anders

  3. Pingback: Körperwahrnehmung | Besser so als anders

Gib Deinen Senf dazu (nich' kleckern, hier is' wisch gefrischt!):

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s