Komisch

Komisch seien die Artikel vom Donnerstag und Freitag gewesen, sagte die beste aller Ehefrauen.

Hmm.

Nun, auf „anders“ können wir uns vielleicht einigen 🙂

Aber hey, das hier ist mein Tagebuch (na gut, die öffentliche Version davon), da darf ich doch schreiben, was mich gerade bewegt … Also, hier noch mehr Komisches.

Inzwischen, nach ein wenig mehr Nachdenken, weiß ich besser, was ich mit dieser anderen Welt meinte. Für mich, in meiner Welt und meinem Verständnis, ist „Geschlecht“ etwas Festes. Man ist entweder Mann oder Frau. Das gilt für mich, sowie für alle meine Freunde und Bekannten und Verwandten. Was ich – gar nicht explizit, sondern völlig nebenbei in Gesprächsfäden, die sich eigentlich um ganz andere Themen drehten – mitbekam, war, dass eine komplexe Welt existiert, in der das nicht der Fall ist. In der es Grauzonen vieler verschiedener Arten gibt.

Das ist einfach interessant. Natürlich ist dieses Wissen im Prinzip auch vorher dagewesen – aber wie immer gibt es einen Unterschied zwischen theoretischem Wissen und praktischem Erfahren. In diesem Fall macht den Unterschied aus, dass ein Mensch, den ich vor einem halben Jahr kennen- und inzwischen schätzen gelernt habe, erzählt, dass er Bestandteil dieser anderen Welt ist.

Was ich inzwischen auch, und das sollte die Bemerkung mit den Dämonen andeuten, etwas besser verstehe, ist, wie sich Menschen aus dieser „anderen“ Welt fühlen, wenn sie sich in „unserer“ Welt bewegen – umgeben von Leuten, die im besten Fall einfach nur so ignorant sind wie ich, um ungünstigeren Fall offen feindselig.

All das ist sicher, wie gesagt, nur ein kurzer Blick unter einen kleinen gelüpften Zipfel einer sehr viel größeren Decke – ich bin weit entfernt davon, mir hier plötzlich das absolute Verständnis einreden zu wollen …

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allerwelt veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Komisch

  1. Barbara schreibt:

    Lieber Locke!
    Ist es nicht wahnsinnig interessant, Einblick in so andere „Lebensformen“ zu bekommen.
    Das Zauberwort ist wohl „Akzeptanz“.
    Für alles und jeden, der einfach nur SEIN möchte.
    Ich finds spannend, dass Du Dir da Deinen Kopf machst. Und wichtig.
    Liebe Grüße
    Barbara

Gib Deinen Senf dazu (nich' kleckern, hier is' wisch gefrischt!):

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s