Rituale

Da saßen wir gestern abend gemütlich in einem indischen Restaurant – A.+M. und die beste aller Ehefrauen und ich. Und irgendwie kamen wir darauf, dass ich so zwanghaft bin, dass ich mich täglich morgens auf die Waage stelle. (Mein Argument, dass ich das nur mache, weil man daraus so schöne bunte Statistiken erstellen kann, wurde allgemein nicht akzeptiert – die anderen drei waren sich einig, dass ich da sehr komisch sei. Vorsichtig formuliert.)

Ich weiß nicht mehr, wie wir dabei den Übergang zum Thema Rauchen schafften – M. ist Raucher, was prinzipiell unangenehm ist, auch wenn ich ihn trotzdem irgendwie gut leiden kann :). Und in einem Anfall von Ich-weiß-nicht-was hielt ich ihm die Hand hin, und sagte, dass ich aufhören würde, mich täglich zu wiegen, wenn er aufhöre zu rauchen.

Und was macht M.? Schlägt einfach ein in diese Hand! Hey! Damit konnte ich nicht rechnen!

Und nun? Wie soll ich das schaffen? Ich habe eine Gnadenfrist bis zum 16. März – ab da hat M. ein paar Wochen Urlaub, und ab da will er wirklich aufhören. Sagt er. (Lieber im Urlaub, damit er nicht auf Arbeit den Kommentaren der Kollegen ausgesetzt ist. Oder so.)

Ja, ich habe ein zwanghaftes Verhältnis zu meinem Gewicht. Nein, eigentlich stimmt das nicht – ich habe ein zwanghaftes Verhältnis zu meiner Waage. Zu meiner Verteidigung sei gesagt, dass das früher nicht der Fall war, und es ohne die 80 Stück Butter auch nicht wäre. Aber seit ich festgestellt habe, dass manich in der Tat abnehmen kann, und das auch noch mit Spaß, und dass das dann auch noch diese erwähnten hübschen Diagramme ergibt … seitdem wiege ich mich halt jeden Morgen.

Ich weiß nur noch nicht, wie ich in Zukunft ohne dieses Ritual auskommen soll. Kinder und schlichte Geister brauchen Rituale.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allerwelt veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu Rituale

  1. Steph schreibt:

    Oh Gott, ich wüsste nicht ob ich das könnte…meine Waage sagt mir, ob ich gut gelaunt in den Tag starte, oder ob ich mir das ein oder andere verkneife.
    Es war soooo schön die 15 kg purzeln zu sehen, nun macht es Spaß ist es ein Waaaaaaaahn zu sehen, wie man äh Frau es hält.
    Wobei ich evt. noch ne größere Macke habe? Ich gehe morgens manchmal auch Mittags, da ist mein niedrigster Punkt und auf jeden Fall Abends. Da entscheide ich dann, ob das Betthupferl noch geht *rofl*

    Ich wünsch dir viel Erfolg…isch tät das niiiisch schaffen.

    Steph

    P.S
    Zwei Waagen = 2 Ergebnisse, ich hab nämlich oben und unten im Bad eine.

  2. Barbara schreibt:

    Wisst ihr was?
    Ich hab noch nicht mal eine Waage!!! 🙂
    Und wehe dem, der mir meine Zigaretten wegnehmen möchte!
    Schlaft gut und Umarmung für das Mäusekind!
    Barbara

  3. Sommersprosse schreibt:

    Ich denke mal, M. hat es da um einiges schwerer als (richtig?) Du. Du steigst 1 mal am Tag auf die Waage, M. hat sicher öfters am Tag das Bedürfnis zu rauchen.
    Also, sei kein Frosch! Du schaffst das!

    Liebe Grüße

  4. Ute schreibt:

    Seit Tobias unsere Waage vor ca. 2,5 Jahren strahlend die Kellertreppe runtergeschmissen hat, haben wir hier auch keine mehr. Ich merke ja an der Kleidung, wenn sich was verändert. Und bei den Kindern ist mir wurscht, wieviel sie wiegen, solange sie fit sind und nicht gerade aussehen wie der Marshmallow Man aus Ghostbusters. *g*

  5. Ines schreibt:

    Unsere Waage haben wir vor fast 24 Jahren zur Hochzeit bekommen. Sie hat inzwischen 3 Umzüge mitgemacht, hat in Küche und Bad (bei unterschiedlichen Temperaturen und Luftfeuchtigkeiten) gestanden, wurde wohl auch in den ersten Jahren unregelmäßig genutzt. Heute steht sie neben der Dusche, zeigt bestimmt nur noch Richtwerte an und wird – ich schwöre es – fast nie benutzt. Das weiß ich, weil ich selber in Abständen die Staubschicht *schäm* runterwische. Es geht definitiv ohne Waage! (Wobei – ich rauche auch nicht. Mich beschleicht grade das Gefühl, „anders“ zu sein. Aber Schokolade esse ich gern…)
    Du schaffst das schon! Und bunte Kurven kann man auch über lustigere Dinge als das eigene Gewicht machen. Augen zu und durch!

  6. Pingback: Geburtstag | Besser so als anders

  7. Pingback: Ersatzdroge | Besser so als anders

  8. Pingback: Gebremster Fettstoffwechsel | Besser so als anders

Gib Deinen Senf dazu (nich' kleckern, hier is' wisch gefrischt!):

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s