Hausarbeit

Die Dame von der Personalabteilung konnte uns heute praktisch gar nichts erzählen – im Augenblick müsse man erst mal Verhandlungen mit dem Betriebsrat aufnehmen, und dann geht es um Interessenausgleich, Sozialplan, und etliche derartige Dinge. Und so etwas könne schon mal Wochen bis Monate dauern.

Da es für uns im Augenblick nichts zu tun gibt – wir erinnern uns: Das Produkt, dem mein kompletter „Geschäftsbereich“ gewidmet ist bzw. war, wurde ersatzlos gestrichen -, sollen wir doch nach Ostern mal eine Woche von zu Hause aus arbeiten. Was wohl ein Euphemismus ist für „Nehmt Euch einfach ein paar Tage frei.“. Nach dieser Woche weiß man dann vielleicht schon ein wenig Genaueres über den weiteren Ablauf.

Na gut, nehme ich mir halt frei. Am nächsten Dienstag und Mittwoch war eh‘ Urlaub geplant – wir wollen die Mutti der besten aller Ehefrauen in der Reha besuchen. Passt von daher erst mal.

Und auch mittelfristig werde ich jetzt wohl einplanen, mit etwas freierem Kopf ein wenig Ruhe in mein Leben zu bekommen. Ist mir nicht wirklich unrecht, diese Entwicklung. Schmerzen wird es irgendwann – sowohl die Aufgabe des Produktes, an dem ich hänge, als auch der Verlust der Arbeitskollegen, zumindest all derer, mit denen ich gern zusammengearbeitet habe.

Für den Augenblick genieße ich die neu gewonnene und ungewohnte Freiheit. Es wird mir wohl nicht allzu oft passieren im Leben, dass ich fürs Nichtstun bezahlt werde …

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Job veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Hausarbeit

  1. Pingback: Eigentlich praktisch – oder doch nicht « Graugrüngelb

  2. Elisabeth schreibt:

    Oh, das ist doch schlimmer bei Euch. Bei ihr soll noch mehr für eher weniger Geld und kaum noch Urlaub gearbeitet werden.
    Ich drück Dir nun aber ganz fest die Daumen, dass Du beruflich wieder gute Tage bekommen wirst.
    Elisabeth

Gib Deinen Senf dazu (nich' kleckern, hier is' wisch gefrischt!):

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s