Ostereiersuchlauf

Aus irgendeinem Grund ist Saskia ganz begeistert von an Bäumen oder Sträuchern hängenden Ostereiern. Ob es daran liegt, dass sie beim Schmücken unserer Bäumchen mitmachen durfte?

Jedenfalls haben wir zwei Wochen lang bei jedem Spaziergang, und sogar bei jeder Autofahrt durch irgendeinen Ort, Ostereier gesucht. Und immer, wenn Saskia einen geschmückten Strauch zuerst sieht (oder glaubt, ihn zuerst zu sehen, nachdem wir sie fast mit der Nase drauf gestoßen haben :)), geht ihr Arm hoch, um in die ungefähre Richtung des Strauches zu zeigen, der Kopf dreht sich zu uns, als wolle sie sagen „Da! Schaut mal, was ich entdeckt habe!“, und ein breites Lächeln zieht ein in ihrem Gesicht …

Leider sind die meisten Ostereier inzwischen schon abgeschmückt – heute haben wir in zwei oder drei Gärten noch welche gesehen. Schade. Ich fürchte, einen die gleiche Begeisterung auslösenden Ersatz haben wir nicht. Müssen wir uns also bis nächstes Jahr Ostern gedulden.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Saskia veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu Ostereiersuchlauf

  1. Graugrüngelb schreibt:

    Vielleicht lässt sie sich ja bald für Kirschen oder später Äpfel an den Bäumen begeistern. 😉 Und im Winter steht dann ja auch Nachbars Schneemann wieder vor der Tür, der gefüttert werden darf. Und dann wären da noch die vielen kleinen Steinchen, die man unbedingt aufsammeln muss …

  2. Barbara schreibt:

    Oh ja, ich denke auch, ihr werdet Ersatz finden! 🙂
    Maibäume stehen gerade genug herum! 😉

    Schlaft gut
    Barbara

    • Graugrüngelb schreibt:

      Da wohnen wir wohl in der falschen Ecke. Hier stehen keine Maibäume.

      • Barbara schreibt:

        Wirklich?!
        Irgendwie dacht ich, die gibts überall!! 😉

        • Graugrüngelb schreibt:

          Ich glaube, dass ist eher im Süden und Westen des Landes verbreitet. Aus Leipzig (meine Heimat) oder Thüringen (wo meine Verwandtschaft wohnt) kenne ich es nicht, in Köln (wo ich auch mal einige Zeit gelebt habe) gibt es Maibäume, aber anders als ich sie aus Bayern kenne – da sind es kleine Birken(äste), die man aufstellt. Hier gibt es das gar nicht bzw. kaum (im Nachbarort wird auf dem Marktplatz immer ein Maibaum aufgestellt).

  3. Elisabeth schreibt:

    Gar keine, nicht ein Maibaum? Das wusste ich auch nicht.
    Ostereier hätten wir auch noch … wann tut man die eigentlich wieder weg!
    Robert steht auch noch auf Windräder. Da ist die Freude gross, wenn er eins entdeckt. Habt Ihr Windräder?
    Viele Grüsse
    Elisabeth

    • Graugrüngelb schreibt:

      Also im Umkreis von etwa 20 km ist mir ein einziger Maibaum bekannt. Das lohnt sich also nicht, danach Ausschau zu halten.

      Ostereier – tja, eigentlich müssten die ja Ostern aufgehängt werden und dann bis Pfingsten hängen – aber da wären die meisten wohl eher irritiert. Wir haben gestern einige abgenommen, weil es sich so ergab. Der Rest wird wohl noch ein bisschen hängen – oder ‚Locke‘ nutzt seine viele Freizeit zur „Ernte“ 😉

      Windräder? So direkt in der Nähe wüsste ich keine und wenn uns an der Autobahn welche begegnen, finden eher wir Erwachsenen das faszinierend 😉

Gib Deinen Senf dazu (nich' kleckern, hier is' wisch gefrischt!):

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s