Verschieden

Da schaute ich mich heute so von innen an, und stellte fest, dass da im Augenblick gar keine Depression zu finden ist. So scheint es mir jedenfalls – wie sehr ich mich in der Einschätzung meines inneren Zustandes irren kann, war ja hier schon einmal zu sehen 😕

Nein, im Augenblick finde ich da im Wesentlichen Traurigkeit, wenn ich an Saskia denke. Das ist ganz sicher auch nicht wirklich toll, aber „traurig“ und „depressiv“ sind zwei verschiedene Dinge – und ich ziehe Ersteres vor, wenn ich wählen darf (was ich vermutlich leider nicht darf).


(Nein, der Artikel wurde nicht ausgelöst durch einen bestimmten kürzlich erfolgten Kommentar, er stand schon vorher auf meiner mentalen Stichpunktliste. Aber schon Hübsch™, wie das manchmal so passt …)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Befindlichkeiten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Gib Deinen Senf dazu (nich' kleckern, hier is' wisch gefrischt!):

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s