Bleiberecht

„Ich bin gekommen, um zu bleiben.“ sagte D.1. Und das ist definitiv mal eine gute Nachricht, denn D. ist der seit gestern in Saskias Gruppe arbeitende Erzieher, der Ende letzten Jahres schon einmal ein paar Monate eingesprungen war. Damals konnte er sich aus privaten Gründen nicht auf die Vollzeit-Stelle bewerben, diese Gründe gibt es nicht mehr, sagt er – weshalb er jetzt seine Bewerbung für die vakante Heilerzieher-Stelle abgegeben hat.

Wenn er die Stelle bekäme, hätte er sie vermutlich und hoffentlich länger als seine Vorgängerin – denn die Probezeit hat er ja praktisch letztes Jahr schon abgesessen. Schön wärs, damit das Chaos endlich mal ein Ende findet.

Jetzt liegt die Entscheidung wohl beim Kirchenvorstand. Wenn es nach mir geht, hat der Mann das Bleiberecht …


1Ob er damit ausdrücken wollte, er sei ein Held?2
2Wer diesen blöden Witz versteht, bekommt einen Extra-Punkt.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Saskia abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Bleiberecht

  1. mutterchaos schreibt:

    Ich hol mir mal dreist den Extra-Punkt ab und freu mich, dass es endlich eine Konstante in Saskias Kita geben wird (so hoffe ich zumindest).
    Und ausserdem, sind wir nicht alle Helden 😀

  2. Pingback: Kontinuität | Besser so als anders

Gib Deinen Senf dazu (nich' kleckern, hier is' wisch gefrischt!):

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s