Rummelverbot

Nie wieder! Nie wieder dürfen die drei auf einen Rummel gehen! Hunderte, ach was, Tausende geknechteter Bärchen! Und was machen die? Befreien einen Esel! Einen Esel!!! Geht’s noch?

Erst unschuldige Holzwürmer erschlagen:

und dann einen Esel befreien statt eines Bärchens! Und 10 Minuten später an einer Wurfbude auch noch den Bruder des Esels – auch da hätte es jede Menge Bärchen gegeben!

Seht sie Euch an, wie sie grinsen:

Also, ja, klar: Saskia hatte sich natürlich sofort wieder verliebt:

Aber wir wissen doch alle, wie lange so etwas bei ihr hält!

Außerdem: wir können doch nicht Esel in die Bärchenbande aufnehmen! Nein, das ist kein Rassismus! Die sind einfach zu … grau, so!

Und Saskias Papa bekommt jetzt Rummelverbot! (Sagt Saskias Mama auch. Von wegen der zu vielen Kuscheltiere, und so.)

Dieser Beitrag wurde unter Allerwelt veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten zu Rummelverbot

  1. mutterchaos schreibt:

    Locke, you made my day 😀
    Was hab ich grad gelacht, als ich die E-Mail-Benachrichtigung bekam. Herrlich. Beinah hätte ich den Knirps geweckt, Schuld wärst natürlich du, nicht der Esel *duck und weg*

  2. Sommersprosse schreibt:

    Schaut Saskia auf dem Bild gerade abwesend oder ganz hingebungsvoll kuschelig?

    Sind aber auch schön die Esel.
    Und Eins sage ich Dir, mein lieber Sohn, wir sprechen hier überall von Integration, also: wenn die Esel Hilfe brauchen bekommen sie die auch und wenn es in der Bärchenbande ist. Haben die denn alle schon ihre schlechten Zeiten vergessen?!

    Eine gute Nacht Euch allen
    Mutti

  3. Pingback: Schwindelig | Besser so als anders

  4. Hesting schreibt:

    Vielleicht solltest Du die Eselchen bei Elisabeths Sonnenschein-Armee „abgeben“. 🙂

  5. Elisabeth schreibt:

    Darf ich? Würde ich gern dabei haben in der Kuscheltier-Sonnenschein-Armee. Auch ohne Link zu Euch hierher. Oder lieber nicht?
    Die sind süss, die Eselchen. Robert verliebt sich auch sofort und ganz fest. Und dann soll das bleiben, das Kuscheltier und er verliebt sich weiter neu….so hat er es schon immer gemacht, und irgendwann, wenn im Bett nur noch Kuschels sind, nehm ich welche weg. Hab ein Kinderheim, die sich sehr freuen über die Geschenke.
    Esel und Bären? Ob die miteinander „integriert“ werden wollen?
    Susanne hat schon Jahre die Lieblingskuscheltiere, nimmt die Neuen nur kurz dazu, die Alten bleiben, die Neuen wandern weiter…. und sie integriert nicht! Die Lieblinge schlafen am Kopfende, die „Besucher“ eine zeitlang am Fussende vom Bett.
    Ist mir erst durch den Post hier aufgefallen, wie unterschiedlich Kinder damit umgehen.
    Viele Grüsse
    Elisabeth

  6. Pingback: Live-Kirmes | Besser so als anders

  7. Pingback: Zuckerwatte | Besser so als anders

Gib Deinen Senf dazu (nich' kleckern, hier is' wisch gefrischt!):

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s