Brausepulver

Bei der heutigen Logo-Sitzung haben wir eine weitere Variation der Saskia’schen Schluckübungen kennen gelernt: Brausepulver. Statt das Schlucken mit einem Löffel Wasser oder einem Eisstäbchen auszulösen, wurden ein paar Krümel Brausepulver auf die Zunge getupft. Klappte ganz fantastisch – zumindest anfänglich war die Erfolgsquote ziemlich hoch. Sie ließ im Verlauf der Dreiviertelstunde zwar nach, aber das lag vielleicht nur daran, dass Saskia insgesamt wieder ziemlich schlapp war, und sich oft wieder zu gar nichts aufraffen konnte.

Im Gegensatz zu den beiden anderen Methoden kann Saskia hier auch selber Hand anlegen: Einen Finger in das Brausepulver tunken, und ihn dann in den Mund stecken – das schafft sie meistens (im Gegensatz zu „Löffel mit Wasser zum Mund führen“ oder „‚Eis am Stiel‘ auf die Zunge legen“).

Was mir nicht ganz klar ist, aber leider zu spät einfiel: Ganz zu Anfang hatte ich mal gefragt, ob es für die Übungen Wasser sein müsse, oder auch Geschmack haben dürfe – Letzteres wurde verneint – das sei eher kontraproduktiv. Wie passt das zu Brausepulver, was ja auch Geschmack hat? Keine Ahnung – muss ich nächste Woche mal fragen.

Und morgen gehe ich erst mal ein Brausepulver-Tütchen kaufen.  Ehm, na gut, übermorgen.

(Wo mag man so etwas bekommen? Ich bekam die früher immer kostenlos von der Tante, die in der Fabrik arbeitete, wo sie hergestellt wurden. Und hab‘ mit ihrem Verkauf in meiner Klasse mein Taschengeld aufgebessert :)).

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Saskia veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Brausepulver

  1. Hesting schreibt:

    Ich habe ja meine Brausetabletten immer in der Apotheke gekauft, vielleicht gibt es dort auch Brausepulver? Ansonsten im Supermarkt fragen … mir wäre aber tendenziell die Apothekenware lieber, glaube ich.

  2. Ute schreibt:

    Die Ahoi-Brause, die so richtig gut prickelt, gibt es in jedem Supermarkt in der Süßwarenabteilung. Allerdings kriegen einige Leute (ich z. B. *g*) davon Durchfall. Ich würde Eurer Tochter also erstmal nicht zu viel von dem Zeug verabreichen und erstmal abwarten, wie sie das verträgt.

    • Graugrüngelb schreibt:

      Ja, Supermarkt-Kasse hätte ich auch getippt.
      Das mit dem Durchfall wäre hier vermutlich nicht so das Problem – wir haben bei Saskia ja häufig eher das Gegenteil. Wenn uns Brausepulver dann Movicol sparen würde, wäre ich nicht böse 😉

  3. Hesting schreibt:

    Wenn es mal nicht Brausepulver sein soll, geht vielleicht auch Kakaopulver. Das gibt es ja auch mit Erdbeer-, Vanille- und Bananengeschmack.
    Oder gemörserte Kekse.
    Ich glaube, es kommt auf den haptischen Reiz auf der Zunge an.

Gib Deinen Senf dazu (nich' kleckern, hier is' wisch gefrischt!):

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s