Rubbeln

Seit einer Weile hat Saskia die merkwürdige Angewohnheit, abends, wenn sie im Bad auf dem Wickeltisch sitzt, die dort liegende Unterlage – auf der irgendwelche Fische und Muscheln und Seesterne und dergleichen Motive zu sehen sind – abzurubbeln. Das kann sie ziemlich ausdauernd, und ich habe keine Ahnung, wo das herkommt. Ist das ein Streicheln? Ist das ein Säubern? Ist es einfach nur das Gefühl, das sie auskostet? Ist es eine autistische Zwangshandlung? Ich weiß es nicht, und bekomme es auch aus ihr nicht heraus.

Ich freue mich ja zu sehen, wie sie sich so intensiv auf etwas konzentriert – aber ich wüsst‘ auch gern, was dabei eigentlich in ihrem Kopf vorgeht.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Saskia veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Rubbeln

  1. Hesting schreibt:

    Gegenfrage: was würde sich denn ändern, wenn Du es wüßtest?

  2. Pingback: Geriebene Hände | Besser so als anders

Gib Deinen Senf dazu (nich' kleckern, hier is' wisch gefrischt!):

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s