Gekreischt

Sie hatten viel Spaß allein im Nebenraum (ein vom Hauptraum abgeteilter Spielraum in Saskias Gruppe), erzählte die Erzieherin. „Sie“ heißt: Saskia und etliche andere Kinder. Saskia hätte in der Mitte gesessen, die anderen Kinder wären um sie herum gerannt und gesprungen, und alle hätten vor Freude laut gekreischt.

Find‘ ich aus zwei Gründen toll: Zum einen natürlich, weil es Saskia gut ging. So mies die Nächte gerade sind (ich würd‘ gern mal wieder durchschlafen!) – tagsüber ist sie ziemlich agil. Die Erzieherin beschwerte sich unter anderem, dass sie schon einen blauen Fleck am Bauch habe – ja, den Effekt kenne ich: Man hält Saskia von hinten an der Hand, und sie hüpft vor lauter Lebensfreude herum, und haut einem dabei öfter mal den behelmten Kopf in die Magengrube. Muss man natürlich nicht wirklich öfter haben … 😕

Zum zweiten bedeutet es, dass das mit der Integration halbwegs klappt. Wir bekommen ja selten mit, wie Saskia in der Gruppe akzeptiert und aufgenommen und einbezogen wird. Aber solche Geschichten sind es, die mich denken lassen, dass die meisten Kinder in diesem Alter eben noch keine Berührungsängste haben, und noch recht problemlos mit dem Anderssein Anderer umgehen können. Und das ist auch gut so™.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Saskia veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Gib Deinen Senf dazu (nich' kleckern, hier is' wisch gefrischt!):

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s