Hausbau

Sakia kniet auf dem Fußboden, wir spielen mit einem Set Domino-Steine.

„Und, baust Du wieder eine Eisenbahn?“

„Nee. Haus!“

„Ah, Du baust ein Haus?“

„Ja!“

Ah…ja. Ein Haus also.

Saskias Motorik ist heillos damit überfordert, auch nur zwei Domino-Steine übereinander, oder sie Kante an Kante aneinander zu legen.Trotzdem versucht sie es sehr ausdauernd immer wieder.

Lass‘ mich mal kurz heulen gehen, Mausekind, wenigstens innerlich. Dann bin ich gleich wieder für Dich da.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Befindlichkeiten, Saskia veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Hausbau

  1. elisabeth schreibt:

    Hallo Locke, das ist wirklich so traurig, doch auch ich bin ganz bedrückt, wenn ich das so lese….
    Alles Liebe
    Elisabeth

  2. Hesting schreibt:

    Schön, daß sich wenigstens Saskia ein wenig Optimismus bewahrt. 😉

Gib Deinen Senf dazu (nich' kleckern, hier is' wisch gefrischt!):

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s