Loslassen

Gott, was habe bloß ich getan?

Heute habe ich einen Flug gebucht. Nach Schottland. Für Montag. Für die beste aller Ehefrauen und mich. Nicht für Saskia.

Sind Flugzeuge nicht die Dinger, die dauernd abstürzen?

Dieses arme kleine unschuldige kranke Kind, das für den Rest seines Lebens Menschen brauchen wird, die ihm einen Platz in dieser Welt erkämpfen – was würde ohne mich aus ihm werden?

Wer könnte sich an unserer statt um sie kümmern? Ihre Großeltern schaffen das nicht auf Dauer. Die Patentante? Ist eigentlich gar keine, also kann man das auch nicht verlangen. Kann man sowieso nicht. Irgend eine anonyme Organisation? Das will man nicht.

Ich sollte besser dringend stornieren …

Mir scheint, ich habe noch knappe 2 Tage Zeit, das Loslassen zu üben. Und dann 5 Tage lang das Nicht-Festhalten.

Und jetzt gehe ich ins Bett, und nehme das arme kleine unschuldige kranke Kind ganz fest in den Arm …

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Befindlichkeiten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Loslassen

  1. Jana 9xklug schreibt:

    „Und jetzt gehe ich ins Bett, und nehme das arme kleine unschuldige kranke Kind ganz fest in den Arm …“
    … und nimmst dann das Gefühl mit, damit du es in deinem schottischen Bettchen jede Nacht tief in dir spürst und die Freude darüber, es hinterher wieder real haben zu dürfen, wird dem Urlaubsende den bitteren Beigeschmack nehmen 😉

  2. conny schreibt:

    Ich wünsche euch eine wunderschöne Woche nur für Euch!
    Ich bin sicher ihr werdet entspannt, gesund und sogar ein wenig erholt zurückkommen!
    Wie gut daß ihr daran denkt eure Kraftreserven mal aufzutanken!!
    Liebe Grüsse
    Conny

  3. sonni schreibt:

    Hallo Locke,
    glaub mir,ihr habt euch den Urlaub mehr als verdient.Und die „120jährige Waltraut“ ist genau das Beste für eure süße Motte.
    Tankt im Urlaub viel Kraft und erholt euch gut.
    LG dein Tantchen

  4. Hesting schreibt:

    Übrigens: auch Schiffe können untergehen …

    Erholt Euch gut!

  5. Elisabeth schreibt:

    Wir wünschen Euch ganz viel Schlaf, Erholung, Neues …
    lasst Euch richtig fallen, und ich sag Euch was. Wenn die halbe Welt untergehen würde ( was sie nicht tun wird!) … ich würde mich sofort um Eure Saskia kümmern. Und wenn Ihr mal ein paar Tage allein in unserem so nassen Bayern verbringen wollt, dann könnte Saskia auch hier bleiben. Das ist ein ganz ernst gemeintes Angebot … und die Oma schimpft mich bestimmt gleich, weil sie ist ja auch noch da ….
    Lasst es Euch gut gehen
    Elisabeth und Michael

Gib Deinen Senf dazu (nich' kleckern, hier is' wisch gefrischt!):

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s