Monatsarchiv: August 2011

Ungewisse Sprachtrainigserfolge

Sie spreche mehr als früher, sagte K., die Erzieherin. Da, wo Saskia früher immer nur mit dem Finger gezeigt hätte, würde sie jetzt auch reden, auch erzählt und plappert sie mehr von sich aus. Hmm. Das kann ich eigentlich so … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Saskia | 1 Kommentar

Ohne Kreditkarte

Vor einer Weile hatte ich beschlossen, keine Kreditkarte mehr zu benutzen – aus Gründen, die die beste aller Ehefrauen „albern“ zu nennen pflegt, die ich aber für legitim halte. Stellenweise ist das gar nicht so einfach, wie ich gerade mal … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allerwelt | 3 Kommentare

Und wieder

Heute bei der Ergotherapie hatte Saskia wieder einen tonischen Wachanfall. Keinen so schlimmen wie gestern, trotzdem war die Therapie danach gelaufen. Beim vorigen Mal, vor zwei Monaten, war der Wachanfall wenigstens ein isoliertes Ereignis. Diesmal haben wir schon zwei davon, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Befindlichkeiten, Saskia | 8 Kommentare

Noch mehr Rivotril

Die Nacht war nicht schön. Nicht nur, dass Saskia hässliche Anfälle hatte, sie hat bei einigen auch ca. 10 Minuten danach noch gejammert und geweint. Das ist recht selten, selbst wenn sie bei großen Anfällen schreit, ist nach dem Anfall … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Saskia | 5 Kommentare

Verschobene Wahrnehmung

Wenn man das Telefon abnimmt, und es ist ein Junge aus Saskias Kindergarten dran, der fragt, was sich Saskia zum Geburtstag (zu dem er eingeladen ist) wünscht – das ist irgendwie … komisch. Saskia ist sooooo weit von so etwas … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Saskia | 4 Kommentare

Nachmittäglicher Schlaf

Müde sei sie, sagte die beste aller Ehefrauen, als sie vor kurzem von der Arbeit kam. Naja, war irgendwie ein langer Tag gestern. Da trifft es sich doch gut, dass Saskia nach dem heftigen Wachanfall um 15:52 Uhr – dem … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Saskia | Kommentar hinterlassen

Abendliche In/Aktivität

Wenn das süßeste aller Kinder im Bett liegt, eigentlich schlafen soll, stattdessen aber zu dem von mir gesungenen Einschlaflied lieber die Hände reibt, auf die Bettdecke klopft, oder klatscht – dann geb‘ ich mir Mühe, das verbal und/oder durch sanftes … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Saskia | 1 Kommentar