Spielen am Morgen

Wenn ich in der Woche mit Saskia aus dem morgendlichen Bad komme, setze ich sie üblicherweise sofort in ihren Stuhl, weil die Frühstücksvorbereitung so kurz ist, dass sich etwas anderes nicht lohnen würde. Am Wochenende dauert diese Vorbereitung deutlich länger. Früher setzte ich Saskia bei dieser Gelegenheit gern ins Wohnzimmer, und ließ sie dort vor dem Frühstück noch ein wenig spielen. Seit vielen vielen Monaten passiert das nicht mehr – Saskia will immer sofort in ihren Stuhl, selbst wenn sie dort dann 15 oder 20 Minuten nur herum sitzt. Es ist sogar so, dass sie sich üblicherweise weigert, spielen zu gehen – sie fängt, wenn ich sie dazu zu überreden versuche, einfach an zu weinen, und zeigt auf ihren Stuhl.

Heute früh also setze ich sie auch wieder in ihren Stuhl, und was macht meine Tochter? Zeigt auf das Wohnzimmer, und erzählt etwas von „pielen“! Ich war ja sowas von baff …  Den Wunsch habe ich ihr natürlich auf der Stelle erfüllt, denn der hat einfach Seltenheitswert.

Ich mag, was die Stiripentol-Reduktion mit Saskia angestellt hat.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Saskia veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Gib Deinen Senf dazu (nich' kleckern, hier is' wisch gefrischt!):

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s