Nächtliche Anfälle

Nach der Stiripentol-Reduktion hatte ich eine kleine Weile den Eindruck, dass Saskias nächtliche Anfälle weniger, oder zumindest leichter (und damit schwerer bemerkbar) werden. Ob dem wirklich so war, weiß ich nicht sicher – wir hatten uns die Verbesserung ja (vermutlich) mit dem feuchten Orfiril kaputt gemacht.

Das mit dem Orfiril haben wir inzwischen natürlich korrigiert, trotzdem sind die nächtlichen Anfälle wieder auf einem eher unschönen Niveau. Seit ein paar Tagen fangen sie jetzt auch vor Mitternacht schon an – normalerweise bekamen wir immer erst ab 1 oder 2 Uhr welche mit. Heute hatte sie den ersten recht heftigen Anfall 5 Minuten nach dem Einschlafen, und seitdem mindestens zwei weitere, die wir nur durch das Babyphon gehört haben.

Ich hab es irgendwie so satt … Könnte meine Tochter bitte einfach mal wieder eine Nacht, oder gar zwei oder drei oder dreihundert, ohne Anfälle haben? Ohne Zucken und Schreien? Ohne Krampfen? Nein? Mist.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Saskia veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Gib Deinen Senf dazu (nich' kleckern, hier is' wisch gefrischt!):

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s