Olle Zicke

Heute morgen hat Saskia, nicht zum ersten Mal in der jüngeren Vergangenheit, eine ziemliche Szene gemacht, als sie ihre Medizin nehmen sollte. Naja, was heißt Szene – den Mund nicht aufgemacht, beleidigt den Kopf zur Seite gedreht, und auf keinerlei Ansprache / Frage / Aufforderunge reagiert.

Der Auslöser dafür war recht banal: Ich hatte sie gefragt, ob sie mir mit der Medizin helfen wolle (sie legt gern die Kapseln in den Obstbrei, in dem sie die Medikamente bekommt), sie hatte nicht geantwortet, daraufhin legte ich die Kapsel in den Brei. Was dazu führte, dass sie mit dem Finger auf sich zeigte (à la „Das wollte ich machen!“), und ab da war es vorbei1. Als ich es irgendwann schaffte, ihr die erste Kapsel in den nachlässigerweise geöffneten Mund zu schieben, spuckte sie sie wieder aus, zusammen mit dem Brei.

Phh. Wenn sie das abends macht, kann ich das wenigstens noch mit dem Streichen des Sandmännchens oder des abendlichen Lesens sanktionieren. Dann hat sie immer noch nicht die Medizin drin, aber begreift vielleicht irgendwann, dass ich das blöd finde … Aber morgens, wenn wir eigentlich auf Arbeit bzw. in den Kindergarten müssen – da fällt mir nicht wirklich was dazu ein. Außer Lautwerden, was aber auch nicht hilft. Und in der Stimmung, mich dann für sie zum Kasper zu machen – das würde sie vermutlich über ihre Bockigkeit hinweg bringen, und zum Erfolg führen -, bin ich an einer solchen Stelle auch nicht – ich kann Bockigkeit absolut nicht ausstehen.

Manchmal ist meine Lieblingstochter einfach nur eine olle Zicke 😕


1Das Muster gibt es öfter mal: Ich tue irgend etwas, zum Beispiel setze ich sie aus ihrem Buggy in den Autositz, woraufhin Saskia beleidigt reagiert und mir zu verstehen gibt, dass sie das selber machen wollte („sejta!“, oder so). Hmm, wenn sie es mir vorher nicht sagt … oder wenn sie auf meine entsprechende Frage nicht antwortet … oder wenn sie auf meine Aufforderung hin nichts tut … dann ist es irgendwie nicht ganz fair, hinterher die beleidigte Leberwurst raushängen zu lassen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Saskia veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Antworten zu Olle Zicke

  1. mutterchaos schreibt:

    tröstet es dich ein wenig, wenn ich dir erzähle, dass Leo eine mindestens genau so große Zicke ist und Ron wahrscheinlich auch eine wird bzw. schon teilweise eine ist?
    Bei Leo ist das Muster „Willst du selbst…?“-keine Antwort-Ich mach es- er bockt an der Tageordnung

  2. Ute schreibt:

    Eine Szene aus Tobias‘ Leben: Wir sitzen in einer Veranstaltung der örtlichen Bibliothek. Es gibt Saft und Kekse für die Kinder. Ich frage Tobias, ob er Saft möchte. „Ja!“
    Er bekommt Saft, probiert. Trinkt dann aber nicht mehr weiter, sondern fängt an, herumzuhampeln und mit seinem Keksteller herumzuspielen. Der Becher wackelt gelegentlich. Ich frage: „Magst du den Saft nicht?“ – „Nein, der schmeckt mir nicht so gut.“ Also gut, ich schiebe den Saft beiseite, so daß Tobias ihn mit seinem Gehampel nicht umwerfen kann. Nehme selber einen Schluck davon. Folge: „Das ist meiiiiiiiiiinnnnnn Saaaaaaaft!!!“ – und Sohnemann fängt an zu heulen.

    Noch Fragen? *g*

    • Ute schreibt:

      Übrigens lacht mein Vater noch immer über folgende Begebenheit: Ich mochte als ca. 4Jährige keine Mettwurst, so daß mein Vater mir anbot, meinen „Pinkel“ vom Grünkohl herunterzunehmen und selbst zu essen. Ich stimme zu, und sobald mein Vater sich die Wurst in seinen eigenen Teller schnibbelt, fange ich an zu heulen. Auf die erstaunte Frage meiner Eltern kommt von mir die Antwort: „Der Papa ißt mir alles weg!“ *g*

  3. Pingback: Kochender Ziegenbock | Besser so als anders

Gib Deinen Senf dazu (nich' kleckern, hier is' wisch gefrischt!):

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s