Internetausdrucker

Da ruf‘ ich bei der Schule an, in der wir letztens eine Privataudienz hatten, um uns für den in 14 Tagen stattfindenden Tag der offenen Tür anzumelden. Auf ihrer Webseite gibt es nämlich ein PDF mit dem Programm des Tages, und der Bitte um Anmeldung, und einer Telefonnummer.

Klar, geht noch, wird mir am Telefon gemacht gesagt – das im PDF genannte letzte Datum war der 31.10., also schon ganz leicht vorbei.

Sie könne mir das zuschicken, und ich könne ihr das dann faxen als Anmeldung. Klingt nach einem Anmeldeformular – okay, etwas mehr Bürokratie als gedacht, aber sei es. Ob sie es mir auch gleich faxen könne, frage ich? Ganz kurzes Zögern … ja klar.

Und jetzt ziehe ich das Fax aus dem Gerät … ein Deckblatt, und dahinter eine Kopie des PDF. Sonst nichts. Ehm.

Bin ich froh, dass ich die spontane Idee mit dem Fax hatte, sonst hätte die nette Dame das Ganze wirklich per Post geschickt, und wir hätten erst am Wochenende festgestellt, dass es unnütz ist.

Internetausdrucker, die 🙂

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allerwelt abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Gib Deinen Senf dazu (nich' kleckern, hier is' wisch gefrischt!):

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s