Gute Zwei

Ich hole Saskia aus dem Kindergarten ab.

„Wie geht es Dir, Mäuschen?“

„Sei!“1

Oh, diese Antwort habe ich lange nicht mehr gehört. Früher ging es Saskia immer „Zwei“, wenn man sie fragte. Manchmal auch „Acht“. (Ob das besser oder schlechter ist als „Zwei“, haben wir nie heraus bekommen :).) In den letzten Wochen und Monaten schweigt sie auf diese Frage hin meistens (wie auf fast alle anderen Fragen hin auch). Scheint also ein geschwätziger Tag zu sein.

In der Tat haben wir mal wieder eine halbwegs lebendige Saskia erlebt heute. Relativ viel Sprechen, insgesamt ein aktiverer Geist (schwer im Einzelnen zu beschreiben) … Die Motorik ist immer noch im Eimer, aber ich habe sie mehrmals dabei erwischt, wie sie auf dem Boden saß, und ihr Oberkörper sich ohne aufgestützte Arme senkrecht hielt. Tolle Sache, das!

Ich würd‘ mir natürlich gern einreden, dass es am morgendlichen Toben mit mir liegt :), aber ich fürchte, das wäre Einbildung. Hat wohl eher mit den „nur“ 3 Anfällen in der Nacht, davon nur einer nach Mitternacht, zu tun. Im Zweifelsfall wenigstens als Korrelation, wenn schon nicht als Kausalität.


1 Zwei

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Saskia abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten zu Gute Zwei

  1. Hesting schreibt:

    Ist Saskia Synästhetikerin?
    Such mal bei Youtube nach Daniel Tammet, wenn Du viel Zeit hast.

    • Nein, eigentlich glaube ich nicht, dass sie Synästhetikerin ist – aber wer weiß das schon? Dazu kann man zu wenig in sie hinein schauen, denke ich, jedenfalls wir als Laien.

      „Viel Zeit“ – wann hatte ich die das letzte Mal? Ich erinnere mich nicht mehr … 😕

      • Hesting schreibt:

        Das heißt, Du hast einen Job gefunden? 🙂
        Ich meine diese Videoserie:





        (vermutlich nicht komplett relevant, aber ich find den Mann auch irgendwie faszinierend)

        • Nein, kein neuer Job bisher – aber allein das Sichten der Stellenanzeigen, Formulieren guter Bewerbungen, Erstellen ketogener Essenspläne, Kochen ketogenen Essens, Schulbesichtigungen, Lesen alter Telepolis-Artikel :), etc. fordern eine Menge Zeit … ich weiß gar nicht, wie das gehen soll, wenn ich erst wieder arbeite … 😕

          • Hesting schreibt:

            Alte Telepolis-Artikel? Dafür habe ich mir nie Zeit genommen, oder nur mal 2 Wochen lang, dann war ich wieder abgelenkt.
            Ansonsten war mein Tagesablauf vor einem Jahr ziemlich ähnlich, auch wenn ich kein ketogen ernährtes Kind hatte. So ein Kochblog will auch gefüllt werden. Apropos Kochblog: wie wär’s, wenn Du ein wenig öfter über das ketogene Essen bloggen würdest.?

          • Man findet auch in den von vor ein paar Monaten immer noch interessante Dinge – auch wenn ich die meisten tatsächlich nach dem Lesen des Abstrakts als unwichtig einstufe.

            re „ketogenes Kochen“: Uhm, lieber nicht. Ich halte mich (leider leider) nicht für einen guten Koch. Nicht in der Praxis (ich kann auch aus guten Rezepten schlechtes Essen zaubern), und nicht in der Theorie (ich kann keine guten Rezepte erfinden, nicht mal die einfachsten). Und genau aus dem letzten Grund schreibe ich hier lieber nicht, wie ich mich an dem Geschmackssinn meiner armen Tochter versündige 😕

      • Hesting schreibt:

        ups, ich hab nicht damit gerechnet, daß WordPress hier die Videos einbinden würde.

  2. Elisabeth schreibt:

    Locke, lang nichts mehr gelesen von Dir….

    • Ach komm, der letzte Eintrag ist weniger als zwei Tage alt 🙂
      Ansonsten: Stimmt, es wird weniger hier. Ist aber nichts Ernstes, glaube ich. (Und einen kleinen hätt‘ ich auch noch, den ich noch schreiben wollte …) Aber schön, dass ich vermisst werde 🙂
      Viele Grüße
      ‚Locke‘

Gib Deinen Senf dazu (nich' kleckern, hier is' wisch gefrischt!):

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s