Nachfolgegespräche

Die einen haben mich zum Drittgespräch am Donnerstag eingeladen – da ist jetzt der Geschäftsführer dabei, der hat das letzte Wort bei Einstellungen, und das ist dann auch definitiv das letzte Gespräch, so oder so.

Die anderen haben sich gerade per Mail gemeldet – sie wollen mir definitiv ein Angebot unterbreiten, und morgen noch zum Klären der Rahmenbedingungen mit mir telefonieren.

Okay, soweit hat mein Gefühl mich also nicht getrogen.

Und ich bin gerade stark am Überlegen. Es wäre taktisch unklug, etwas über meine private Situation zu erzählen – ein nicht ganz einfaches Kind, und die Auswirkungen, die das unweigerlich auf meinen Job hat – mit ca. einer Woche pro Jahr Ausfallzeit wegen Erkrankung des Kindes kann man bei mir zum Beispiel sehr fest rechnen. Gut, die Firma zahlt nur den ersten Tag, den Rest die Krankenkasse, aber die Arbeit fehlt im Zweifelsfall trotzdem. Außerdem erklärt es, dass und warum mir teilweises Arbeiten von zu Hause aus extrem wichtig ist – und dass ich, wenn sich später herausstellt, dass das nicht in vereinbarten Maß möglich ist, auch ganz schnell wieder weg bin. Das ist keine Erpressung, das ist eine Tatsache, weil Notwendigkeit: Wenn die beste aller Ehefrauen und ich uns die geistige und körperliche Gesundheit erhalten wollen, ist ein Job mit einer Stunde Arbeitsweg und 8 Stunden durchweg im Büro einfach nicht machbar. Unter „Interessen“ steht in dem Lebenslauf, den die Firmen von mir bekommen, immer „Familie“. Und ich weise auch immer darauf hin, dass das sehr ernst gemeint ist, und ich definitiv meine Familie nicht nur am Wochenende sehen will …

Wie gesagt: Taktisch wäre es unklug – die andere Seite könnte es sich anders überlegen mit dem Job-Angebot. Andererseits wäre es fair. Und ich bin doch so altmodisch …

Ich tendiere stark dazu, das Thema sowohl bei dem morgigen Telefonat als auch beim Drittgespräch übermorgen anzuschneiden.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Job abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Nachfolgegespräche

  1. Hesting schreibt:

    Ich drücke Dir die Daumen.

Gib Deinen Senf dazu (nich' kleckern, hier is' wisch gefrischt!):

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s