Unverständiges Kind

Als es vorhin da drüben rumpelte, und wir Saskia auf ihrem Bett fanden, offensichtlich rückwärts umgekippt, und nun mit dem Kopf zwischen der Holzkante am Fußende (die mangels Bedarf bisher nicht gepolstert war) und dem Rausfallschutz liegend – da beschlich mich der Verdacht, dass das eine Beule werden könnte am Hinterkopf.

Ziemlich anstrengend gerade, das Schlaf- bzw. Nichtschlafverhalten Saskias. Ich weiß gar nicht, wie oft wir heute wieder im Schlafzimmer waren, weil es rumpelte oder klirrte oder Saskia lange genug rief. Immer war sie irgendwo auf Wanderschaft, die Nachttischlampe hatte sie schon umgeworfen im Dunkeln (zum Glück ohne Scherben!), zwischen Bett und Nachttisch klemmte sie schon, plus obiges Erlebnis. Meistens aber lag oder kniete oder saß sie „nur“ auf dem großen Bett. Und wir im 10-Minuten-Abstand (oder so) zu ihr rein …

Nein, da hat die kleine Ansprache gestern wohl nichts genützt. Schade, ich hätt‘ mir gern eingeredet, ein verständiges Kind zu haben.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Saskia abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Gib Deinen Senf dazu (nich' kleckern, hier is' wisch gefrischt!):

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s