Quadratischer Tanz

Ein Square Dance Schnupperkurs war es, zu dem A. uns schleppte … mit der nicht direkt ausgesprochenen Idee, dass die beste aller Ehefrauen und ich da doch künftig regelmäßig …

Die Leute bewegen sich größtenteils zwischen „freakig“ und „komisch“ :), aber das Tanzen an sich war lustig.

Das Schnuppern geht noch zwei weitere Wochen, dann könnte man sich dauerhaft anmelden, um dann jeden Donnerstag alle … 5000 oder so Figuren zu lernen. Square Dance ist überall gleich, man muss nur die englischen Anweisungen des so genannten Callers verstehen, dann kommt man überall in der Welt zurecht. Wurde uns jedenfalls gesagt 🙂

Also, ich bin ja durchaus auf der Suche nach einem regelmäßigen Tanzen, aber …

Mal abgesehen von dem Problem einer verlässlichen abendlichen Saskia-Sitterin (da ließe sich vielleicht was machen, oder wir wären halt nicht soooo regelmäßig dabei): Zum einen habe ich ja die Hoffnung noch nicht aufgegeben, mal wieder regelmäßig, also durchaus wöchentlich, Standard/Latein tanzen zu können. Ob die Zeit für zwei solche Abende pro Woche reichen würde …?

Zum anderen ist mein Eindruck nach 2 Stunden Square Dance: Ja, witzig, wenn man ein wenig mehr kann, durchaus auch schweißtreibend – heute war es doch ziemlich gemütlich, also fast schon langweilig 🙂 – aber würde es mir wirklich genauso viel Spaß machen wie Standard/Latein? Ich bin skeptisch, im Augenblick.

Aber die nächsten zwei Wochen nehmen die beste aller Ehefrauen und ich wohl auf jeden Fall noch mit.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Tanzen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Quadratischer Tanz

  1. anna schreibt:

    Square Dance verhält sich zum Standardtanzen wie Malen-nach-Zahlen zum Porträtzeichnen.

    • Graugrüngelb schreibt:

      Ach na ja – mit Malen nach Zahlen können auch hübsche Bilder entstehen 😉

      • anna schreibt:

        Kontextlos… ich wollte da zuerst mehr zu schreiben, doch das uferte dann so aus, dass ich den Vergleich für sich sprechen liess. Aber ich sehe da durchaus auch positive Punkte: Malen-nach-Zahlen erlaubt einen schnellen Einstieg und das Ergebnis kann sich sehen lassen — rein vom Ergebnis her sollten die meisten wohl auf Porträtzeichnen und Standardtanz komplett verzichten. Und trotzdem ist für mich die dilettantische* Beschäftigung mit den freieren Formen auf Dauer fesselnder und befriedigender. Was absolut nicht gegen gelegentlichen Square Dance spricht!

        * da schwingt ja die ursprüngliche Bedeutung „vergnüglich“ so schön mit

        Disclaimer: Im Gesellschaftstanz bin ich gerade mal fortgeschrittener Anfänger, Square Dance kenne ich vom einmaligen Reinschnuppern, und ja, auch mich haben in erster Linie die schrägen Gestalten dort beeindruckt. Was Zeichnen angeht… ich bin da mehr der musikalisch-mathematische Typ.

    • Sehr hübscher Vergleich :), auch wenn es so kontextlos, wie Du es hier schreibst, ein wenig abwertend klingt …?

      Ja, ich vermute auch, dass Standardtanzen komplexer ist als Square Dance – auch wenn Letzteres, denke ich, in der Endausbaustufe ebenfalls viel Koordination, Aufmerksamkeit, Zusammenarbeit, und nicht zuletzt auch Fitness erfordert.

      Aber genau dieser (gefühlte?) Komplexitätsunterschied trägt definitiv zu meinem „Standardtanz macht mehr Spaß“-Gefühl bei, das ich nach diesem ersten Abend habe.

  2. Hesting schreibt:

    Wenn Euch das Square Dance zu langweilig wird, kann ich noch Set Dancing empfehlen. Das Prinzip ist ähnlich: 4 Paare im Quadrat, dazu einer, der die Figuren ansagt. Ich hab Square Dance nie ausprobiert, insofern kann ich nicht vergleichen. Aber Set Dancing ist schon schön schwungvoll. Und obwohl die Anzahl der Tänze begrenzt ist, ist die Komplexität nach oben offen.

  3. Pingback: Blöde Anrufe | Besser so als anders

Gib Deinen Senf dazu (nich' kleckern, hier is' wisch gefrischt!):

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s