Mehr Lockerheit

Den vergangenen Dienstag hatten wir fast komplett im Garten in der Sonne verbracht. Am Abend dann kam Saskia auf die Idee, an dem auf der Terrasse stehenden Tisch zu essen – und sie wollte dabei in einem der zugehörigen Gartenstühle sitzen. Das ist extrem ungewöhnlich: Normalerweise ist sie zum freien Sitzen in einem Stuhl (statt angeschnallt in ihrem Madita-Stuhl) motorisch nicht in der Lage, und fordert es deswegen auch sehr selten ein. Eben nur, wenn es ihr wirklich gut geht.

Gestern und vorgestern dann wollte sie wieder auf einen Stuhl, was mit einem Gartenstuhl für sie in der Essecke endete (denn die haben Armlehnen, sind also besser geeignet als die normalen Stühle). Heute Abend saß sie auf der Bank der Sitzecke, auch schon eine Dreiviertelstunde (oder drei Viertelstunden) vor dem Essen.

Und ich ertappte mich irgendwann dabei, dass ich sie, neben ihr sitzend, festhielt – nicht nur sicherte, was wegen der Unruhe des ganzen Körpers notwendig ist, sondern wirklich festhielt. So kann das natürlich nichts werden mit dem Gefühl für den eigenen Körper, wenn sie gar nicht die Gelegenheit erhält, das Wechselspiel zwischen „Physik“ und „Eigene Bewegungskontrolle“ auszuprobieren.

Ich brauch‘ mehr Lockerheit an dieser Stelle.

Was eigentlich keine neue Erkenntnis ist – ich erinnere mich, dass ich mich auch damals, noch zu Zeiten spontaner Wachanfälle, nur schwer davon lösen konnte, Saskia permanent festzuhalten statt nur zu sichern.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Saskia abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Mehr Lockerheit

  1. Graugrüngelb schreibt:

    Dann ist es ja gut, dass Saskia bevor du kamst schon ca. ’ne halbe Stunde die Gelegenheit hatte, allein auf einem Stuhl zu sitzen und Schoko-Schmetterlinge zu sortieren. 😉

  2. vielesommersprossen schreibt:

    Schön, dass das Beenden der Diät scheinbar keine negativen Auswirkungen gebracht hat und es Saskia verhältnismäßig gut geht (wobei ich sehr wohl weiß, dass „gut“ ein relativer Begriff ist)

    Ein gutes WE
    Mutti

  3. Hesting schreibt:

    Mach Dir nicht solche Vorwürfe. 😉
    Ich hoffe, der gute Zustand hält noch eine Weile an. 🙂

Gib Deinen Senf dazu (nich' kleckern, hier is' wisch gefrischt!):

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s