Schnelle Gewöhnung

In den letzten 4 Tagen (beziehungsweise Nächten) hatte Saskia zwei von uns bemerkte Anfälle (wobei bei beiden Gelegenheiten nicht mal sicher ist, ob es wirklich ein Anfall war). Am 16. Januar diesen Jahres hatten wir zuletzt einen Tag, für den eine 0 in der Statistik stand, davor zuletzt im März vergangenen Jahres. Jetzt also gleich zwei davon.

Als ich in der vergangenen Nacht von einem der beiden Anfälle wach wurde, stellte ich fest, dass ich mich irgendwie sehr schnell an den seit knapp zwei Wochen herrschenden „Alles ist gut! (naja)“-Zustand gewöhnt hatte: Der Anfall und das Aufwachen waren so … irreal. So falsch. So total ungewöhnlich. Dabei war das doch in den vergangenen Jahren die Normalität fast jeder Nacht.

Ich fänd‘ es Klasse, wenn ich mich nicht wieder entwöhnen müsste.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Saskia veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Gib Deinen Senf dazu (nich' kleckern, hier is' wisch gefrischt!):

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s