Unbezahlter Urlaub

Mehr als 60 Tage Schulferien gibt es im nächsten Jahr hier im Ländle. Mehr als 60 Tage, an denen einer von uns beiden Saskia-Eltern frei haben sollte. Abzüglich einiger Tage, an denen wir Saskia vielleicht bei Oma und Opa unterbringen können. Zuzüglich Feiertage. Zuzüglich diverser Arztbesuche, bei denen wir gern beide dabei wären (und nur einer bekommt eine Krankschreibung wegen „Kind ist krank und braucht Betreuung“). Vielleicht abzüglich einiger Tage, die man Saskia bei Ferien-Betreuungseinrichtungen für … besondere Kinder unterbringen kann.

Lass‘ mich kurz rechnen … ich hab‘ 27 Tage Urlaub – die ich zum Teil nicht mal frei verteilen kann (Brückentage zum Beispiel. Aber das muss ich noch ausdiskutieren. Wozu gibt es work from home?). Die beste aller Ehefrauen 32. Hmm … kommt irgendwie nicht hin …

Der aktuelle Plan ist, dass die beste aller Ehefrauen ihr Gehalt reduziert, und dadurch ein paar freie Tage anspart. Aber ich denke, ich werd‘ demnächst auch mal ein Gespräch mit meinem Chef über die Möglichkeit unbezahlten Urlaubs (so zwei, drei Wochen pro Jahr) reden.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Job, Saskia abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Unbezahlter Urlaub

  1. mutterchaos schreibt:

    Ferienbetreuung in der neuen Schule oder gar in der alten Kita gibt es gar nicht? Das ist ja echt ungünstig 😦

  2. Elisabeth schreibt:

    Das ist sooo schlimm!
    Ich weiss (leider) wie das ist, und wie sich das aufs Familienleben, nicht nur auf die freien Tage auswirkt….

  3. Pingback: Kurzer Urlaub | Besser so als anders

Gib Deinen Senf dazu (nich' kleckern, hier is' wisch gefrischt!):

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s