Abgewöhnte Hoffnung

„Man verbindet da ja schon viel Hoffnung mit“ wurde mir gesagt, als das Gespräch auf die Operation nächste Woche kam, bei der Saskia einen VNS bekommen wird.

Hoffnung? Viel gar? Letzteres ganz bestimmt nicht. Über den Daumen gepeilt stehen die Chancen, dass der VNS hilft, fünfzig-fünfzig. Und da haben wir noch nicht darüber geredet, in welchem Ausmaßer hilft. Ich werde mir ganz sicher ein sprichwörtliches Loch in den Bauch freuen, wenn wir die richtige Fünfzig erwischen – aber für den Augenblick gehe ich erst mal davon aus, dass wir mit Saskias Epilepsie auch weiterhin so, wie sie im Augenblick ist, klarkommen müssen.

Hoffnung hatten wir zu oft, mit all den hundert Medikamenten zum Beispiel. Hoffnung, bevor Saskia sie nahm, oder Hoffnung, nachdem sie eine Weile wirkten … Enttäuscht wurde letztendlich jede dieser Hoffnungen. Also gewöhnte ich sie mir doch einfach ab, und lasse mich lieber positiv überraschen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Saskia veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Abgewöhnte Hoffnung

  1. Elisabeth schreibt:

    Der Titel sagt so viel aus.
    Traurig find ich das ….
    liebe Grüsse
    Elisabeth

  2. Hesting schreibt:

    Und warum macht Ihr das mit dem VNS dann trotzdem mit? 😉

    • Weil es helfen könnte. Das ist nicht das selbe wie „ich habe (große) Hoffnung, dass es hilft“ – obwohl es einen zu der durchaus spannenden Frage führt, was eigentlich „Hoffnung“ genau ist. Da ich ja öfter mal behaupte, keine Hoffnung zu haben, stelle ich mir diese Frage auch öfter. Die bis jetzt befriedigenste Antwort, die ich gefunden habe, lautet „Eine Chimäre zwischen zwischen Wunsch und Glaube“. Oder so.

Gib Deinen Senf dazu (nich' kleckern, hier is' wisch gefrischt!):

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s