Galoppierendes Pferd

Eines von Saskias Lieblingsspielen ist ja „Nimm ein X, lege es in Y, dann fang‘ von vorne an.“ Unterschiede ergeben sich aus der Ausgestaltung von X, dem konkreten Y, der Art der Beförderung nach Y, oder den handelnden Personen (manchmal „lässt“ Saskia einfach „spielen“).

X kann auch stehen für „kleines Plastik- oder Plüschtier“ – davon gibt es hundertausende in unserem Wohn- und Spielzimmer.

Oft ziehe ich mich – zugegeben – bei diesem Spiel auf die Rolle des Handlangers zurück: Ich reiche Saskia die Dinge, oder lege sie vor sie hin, und damit ist sie zufrieden. Manchmal versuche ich auch andere Elemente einzubringen – Zählen, Sprechen, was auch immer.

Heute kamen die Tiere nicht einfach wortlos zu ihr hin, sondern das Pferd wieherte, die Kuh muhte, beide hüpften in mehreren Sprüngen zu ihr hin … und dabei fiel mir so auf und ein, dass ich diese Art von Rollenspiel von Saskia gar nicht kenne: Nie nimmt sie sich eine Puppe oder ein Tier oder eine beliebige Spielzeug-Figur, und lässt diese irgendeine Art von Handlung ausführen. Ich will ja gar nicht davon reden, dass sie zum Beispiel die eine Puppe zur Kasse laufen lässt, um dort zu sagen „Ich hätte gern ein Brot.“, um anschließend der Verkäuferin hinter der Kasse die Antwort „Bitteschön, das macht 3 Euro 20“ in den Mund zu legen … Davon sind wir dann doch recht weit entfernt :). Aber irgendeine Art von … Aktion halt, die nicht von ihr ausgeht, sondern die sie der Puppe / dem Tier unterschiebt. Ja, sie kuschelt mit ihnen – aber das ist halt ihre Aktion. Drücke ich mich verständlich aus?

Und wie ich das so denke – und im eigenen Kopf formuliert sich das viel klarer als im Blog -, und den Tieren auf ihrem Weg zu Saskia kurzzeitig Leben einhauche, nimmt Saskia das Pferd, schlägt es mehrmals voller Elan auf den Boden, und wirft es dann zu all den anderen X‘ in den Y (ein Rucksack, in diesem Fall).

Und ich bin baff. Immerhin habe ich gerade ein galoppierendes Pferd gesehen …

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Saskia veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Gib Deinen Senf dazu (nich' kleckern, hier is' wisch gefrischt!):

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s