Monatsarchiv: Januar 2013

Püriertes Essen

Elternabend in der Schule. Das gibt uns die Gelegenheit, mal in Ruhe über ein paar Dinge zu reden, ohne Saskia, dafür mit Zeit. Schön. Als wir Saskias Förderplan im Detail durchgehen, kommt da der Punkt „Förderung der Motorik durch Greifübungen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Saskia | 11 Kommentare

Gewohnter Gang

12 Stunden hat Saskia geschlafen in den vergangenen beiden Nächten, nicht mehr 14. Tagsüber ist sie uns auch nicht mehr eingeschlafen, jedenfalls nicht hier am Wochenende, in der Schule schafft sie das wohl noch ab und zu. Das abendliche Ins-Bett-Bringen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Saskia | 1 Kommentar

Viel Schlaf

Nach 14 Stunden Schlaf habe ich Saskia gestern Morgen geweckt, genauso wie heute früh. Das ist … ganz schön viel. Nun, heute ist sie uns immerhin nicht tagsüber eingeschlafen. Gestern ist sie, weniger als 3 Stunden nach dem Aufwachen, ein … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Saskia | 3 Kommentare

Unerwartete Entlassung

Die beste aller Ehefrauen schrieb ja schon davon – wir sind entlassen. Das kam dann heute vormittag doch etwas überraschend, als die Stationsärztin mir das sagte, nach Saskias gestrigen Tag hatte ich mich auf einen längeren Aufenthalt eingerichtet. Die Ärztin … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Saskia | 1 Kommentar

Gemischte Eindrücke

Den Finger hob sie, die vielleicht 12-jährige ?anessa (sind solche Namen jetzt wieder in?), nachdem wir auf ihre Frage, was Saskia denn hätte, „Epilepsie“ antworteten. Das hieß: „Ich auch“. Gut, dann war meine sofort erfolgte innerliche Vorbereitung auf die „Was … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allerwelt, Saskia | 13 Kommentare

Ungeplante Übernachtung

Dinge, die man nicht hören will, wenn einen die beste aller Ehefrauen kurz vor Feierabend anruft: „Ich bin hier bei Saskia. Wir haben ihr gerade Diazepam gegeben, und sie krampft so vor sich hin.“ Hmm. Vorgestern dieser Mist mit dem … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Saskia | 1 Kommentar

Preiswertes Obst

Es gibt da auf dem sonnabendlichen Wochenmarkt hier im Städtchen einen Stand, zu dem ich fast immer gehe – auch wenn ich nicht wirklich weiß, warum, das hat sich historisch einfach so ergeben. Es gab Tage, da bin ich da … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allerwelt | 5 Kommentare