Fehlender Titel

„Meinst Du nicht, dass wir Saskias Helm weglassen können?“ fragte mich die beste aller Ehefrauen. Das ist 6 oder 7 oder 8 Wochen her, Saskia hatte keine Wachanfälle, und war insgesamt recht gut drauf.

Ich widersprach – eine gewisse Wackligkeit war immer noch da, Saskia schaffte es immer noch, beim Krabbeln mit dem Kopf gegen einen Türrahmen zu stoßen, oder ähnliches.

Eine Weile später – Saskia ging es immer noch gut – gab ich meinem Herzen einen Stoß, und Saskia verbrachte ein Wochenende bei uns zu Hause ohne Helm. Ein sehr ungewohnter Anblick, sie da so auf dem Wohnzimmerboden zu sehen …

Dann kam dieser häßliche Anfall beim Frühstück, und das Thema war erst mal wieder durch.

Vorhin habe ich mal nachgeschaut in der Anfallsstatistik: Am 25. Februar haben wir den letzten Schlafanfall bei Saskia registriert. Seitdem ist Ruhe.

Saskias Motorik und die Körperbeherrschung sind … phänomenal, gemessen an Allem, was wir in den vergangenen Jahren hatten. Gestern habe ich wieder angefangen, sie beim Essen auf die Bank der Sitzecke zu setzen, anstatt in ihren Madita: Sie hat mehr Spaß, ich hab‘ mehr Streß, und außerdem ist es einfach … schöne Normalität.

Zweiwortsätze … plötzlich kann Saskia die wieder vermehrt. Überhaupt scheint Sprechen wieder mehr Spaß zu machen als in den vergangenen Monaten.

Der Tuchverbrauch übrigens ist massiv zurückgegangen (wenn auch nicht komplett auf Null) – das würde ich zu einem großen Teil auf das abgesetzte Rivotril (das hatten wir noch gar nicht erwähnt, dass das beim Medikamenten-Roulette weggefallen war, glaube ich), aber auch …

Zickig ist Madam immer noch, nach wie vor manchmal nicht zum Aushalten. Allerdings hat es sich ein wenig entschärft – Medizin geht inzwischen wieder recht gut, nachdem ich an einem Morgen Anfang der Woche 90 Minuten mit ihr auf dem Fußboden verbracht, und ihr erklärt habe, dass ich den ganzen Tag Zeit habe (das war gelogen), und ihr Leben erst wieder weitergeht, wenn die Medizin in ihrem Bauch ist. Danach wurde es von Tag zu Tag besser.

Zähneputzen ist immer noch ein Akt, jeden Tag, und die Phasen grundloser Bockigkeit gibt es auch noch zu Hauf. Wenn wir uns nicht so grandios unter Kontrolle hätten, würde Saskia immer noch mehrmals täglich an die Wand genagelt werden. Oder auch geklebt.

Seit ca. einer Woche hat Saskia hier zu Hause keinen Helm mehr aufgehabt.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Saskia abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu Fehlender Titel

  1. Frau Neunmalklug schreibt:

    So schön!
    Ich drück die Daumen, dass es so weitergeht.

  2. Muschelsucher schreibt:

    Leider ist das Medikament derzeit nicht lieferbar – hier könnte das auch jemand gebrauchen: http://www.zickosan.de/

    Vielleicht wäre das ja was 😉

    Schön das zu lesen, daß es derzeit richtig gut aussieht.

    Ist das in der Schule auch so? Oder haben die wieder andere Statistiken?

    Liebe Grüße

  3. mutterchaos schreibt:

    Zickosan könnten wir auch seeehr gut brauchen… Ich lese soooo viel Positives aus dem Artikel, ich freu mich sehr für euch drei!! Und auch wenn’s schwer fällt, über das Zicken dürft ihr euch zumindest ein bisschen freuen, gehört es doch zu einer kindlichen Entwicklung dazu 🙂

  4. Mitleserin schreibt:

    Grundlose Bockigkeit ist was gaaanz normales, haben wir hier (die Dame ist viereinhalb) im Moment täglich mit zu kämpfen, die Auslöser können die verschiedensten Nichtigkeiten sein…
    Kann mich manchmal ebenfalls nur mühsam vom „an-die-Wand-nageln“ abhalten 😉
    Die Großpackung Zickosan wäre wohl angebracht… 😉
    Freue mich für euch, dass gerade einigermaßen Normalität herrscht bei euch und drücke die Daumen, dass die eine Weile anhält.

  5. Hesting schreibt:

    Toi toi toi!

  6. Elisabeth schreibt:

    Hey, das ist schön zu lesen. Weiter so, wünsche ich Euch ganz fest!
    Und sonst? Seid Ihr eingeschneit?
    Bei jeden Blick aufs Wetterradar wird mir ganz anders, noch ist hier nichts … kein Schneeflöcken.
    eine gute Nacht und morgen wieder einen guten Tag wünscht Euch
    Elisabeth

Gib Deinen Senf dazu (nich' kleckern, hier is' wisch gefrischt!):

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s