Aufrechter Gang

Am vergangenen Freitag besuchten wir Saskias ehemalige Ergotherapeutin. Das Auto stellten wir direkt vorm Haus ab, und die beste aller Ehefraue sagte: „Die paar Meter können wir doch laufen, oder?“

Hmm, warum eigentlich nicht? Es waren wirklich nur wenige Meter bis zum Haus, und deswegen erst den Rollstuhl aus dem Auto zu holen, Saskia hinein zu setzen, nur, um sie drinnen sofort wieder heraus zu heben … Wir liefen also.

Als wir nach Hause kamen, und das Auto auf unserem Parkplatz abstellten, dachte ich: Warum eigentlich nicht? Warum eigentlich nicht nochmal?

„Ich lauf‘ mit Saskia schon mal los“, sagte ich – und lief mit Saskia schon mal los, der besten aller Ehefrauen „Die ganze Strecke?!“ lapidar mit „klar“ beantwortend.

Das waren ein paar Meter mehr – wir wohnen im straßenabgewandten Ende einer Reihenhausreihe -, aber (siehe oben): Warum eigentlich nicht?

laufen - so halbSieht das nach Spaß aus? Ich finde, es sieht nach Spaß aus. Bei beiden Beteiligten.

Wir haben das wiederholt: Gestern sind wir alle zusammen bis vor zur Straße, dann in die Nebenreihe, bis ganz hinter, wieder vor, in die Neben-Nebenreihe, bis ganz hinter, und wieder zurück. Heute in die Nebenreihe auf der anderen Seite. Jedes Osterei und jeder Osterhase wurden begeistert begrüßt …

Okay, vom wirklichen Laufen sind wir noch ein Stück weit entfernt. Aber das sind kleinliche Details. Dieses „Laufen“ ist mehr, als ich mir noch vor einem Vierteljahr hätte träumen lassen …

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Saskia abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu Aufrechter Gang

  1. mutterchaos schreibt:

    Meinem Lieblingsehemann und mir fiel nur ein Wort dafür ein: WOW!!! Und das meinen wir seeehr positiv!!!! (und dafür mach ich gern aus Satzzeichen Rudeltiere *g*)

  2. Sommersprosse schreibt:

    Es ist so schööön !!!!! Mir fehlen die richtigen Worte um auszudrücken, was ich empfinde. Medikamentenumstellung, VNS – egal was diese Veränderung bewirkt, es soll so bleiben und besser werden.

  3. Elisabeth schreibt:

    Es ist traumhaft schön, ich drück die Daumen, dass es kein Traum ist, sondern einfach „echt“ und auch so bleibt.
    Ich liebe das Foto, und …. mei ist sie gross geworden!

  4. Klaudia schreibt:

    Es sieht nicht nur nach Spass aus, sondern nach so viel – ich weiß nicht…. Normalität könnte man vielleicht sagen- das ich heulen könnte 🙂 Saskia sieht wunderbar glücklich aus. Es soll so bleiben und noch besser werden!

  5. Ole schreibt:

    Hellyeah – wie geil ist das denn ?! Rock`n`roll ! Großes Kino ! Weiter so, Saskia ! 🙂

  6. Hesting schreibt:

    Saustark! 🙂

  7. Pingback: Ende der Bodenhaltung | Graugrüngelb

  8. Pingback: Erschrecklicher … Schreck | Besser so als anders

Gib Deinen Senf dazu (nich' kleckern, hier is' wisch gefrischt!):

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s